Personal

 

Philipp Krickl

Philipp Krickl

Präsident & Gschäftsführer

 

Maria Neder - Krickl

 Maria Neder - Krickl

Pädagogische Leitung

 

Kleiner Mozart

jj

Namensgeber, Logo, heimlicher Dauergast

 

 

Unsere Philosophie

Wir wollen, dass die Kinder ihre Gruppe als einen Lebensraum ansehen, der ihnen kindgerechte Bedingungen anbietet. Die Hauptaufgabe der Erziehung ist es, das soziale Empfinden des Kindes zu entwickeln und in ihm die Neigung zu erwecken, mit Seinesgleichen gut zu leben.

Bei allen Entscheidungen zur Gestaltung der Umwelt und zur Auswahl und Bereitstellung von Materialien stellen wir das Kind in den Mittelpunkt unserer Überlegungen.

Das Kind möchte, dass wir ihm helfen alleine zurechtzukommen. „ Hilf mir, es selbst zu tun!” Diese Forderung nehmen wir nicht nur auf, sondern wir setzen sie auch mit Geduld und Sorgfalt für jedes einzelne Kind in die Tat um.

Wir arbeiten unter anderem nach den Leitsätzen von Dr. Maria Montessori und nach Carl Orff.

Jedes Kind bewegt sich bei uns frei und wir gehen jederzeit auf die Bedürfnisse der Kinder ein. Unsere Arbeit unterstützt und fördert dadurch die individuelle Entwicklung und das positive Selbstwertgefühl.

Wir achten auf körperliche- und seelische Unversehrtheit und schaffen eine ruhige Atmosphäre. Wir legen grossen Wert auf Offenheit gegenüber anderen Kulturen und begegnen jedem Kind mit Wertschätzung und Respekt. Wir verfolgen eine harmonische Entwicklung von Körper – Geist – und Seele. Jedem Kind wird Raum und Zeit gegeben sich gesund zu entwickeln.

Durch Rhythmus, Bewegung und Sprache ist es selbst Kindern und Kleinkindern möglich nach Lust und Laune zu musizieren, tanzen und zu improvisieren. Es entsteht ein Ort des Lernens, Entdeckens, Experimentierens, Schaffens und natürlich viel Spass. Es wird der gesamte Körper angesprochen: von der Bewegung bis zur Verwendung der Sprache, von der Rhythmisierung des Sprechens bis zur Verwandlung der Rhythmen in Musik und auch der Präsentation des aus all diesen Bausteinen sich formenden Ergebnisses am Ende des kreativen Prozesses „Das Spiel”.

Für die Übungen stehen Musik- und Bewegungsspiele zur Verfügung.

Mehr für Sie in unserer Brochüre im Downloadbereich.